Skip to main content

Eine gute Automatikuhr finden

Ein gute Automatikuhr finden,

worauf lohnt es sich zu achten

Eine gute Automatikuhr zu finden, ist gar nicht so schwer. Man muss nur wissen, was man sucht und worauf man wert legt.

Um Dir hier etwas zu helfen, lass und darüber nachdenken, was eine Automatikuhr für Funktionen haben kann. Hast Du erst einmal einen Überblick geht das Finden der guten Automatikuhr wesentlich besser.

Zunächst stellt sich natürlich die grundlegende Frage. Wo hoch ist Dein Budget bzw. wieviel möchtest Du in Deine Uhr investieren.

Einer geht im Segment der Luxusuhren auf, ein anderer freut sich eine gute Automatikuhr zu erstehen, die den Uhren im höheren Preissegement nahe kommen.

Bevor wir zu den Kriterien für eine gute Automatikuhr definieren, lass uns kurz nochmal auf die Funktionsweise einer guten Automaitkuhr eingehen.

Gute Automatikuhr – wie funktioniert sie

Als ich das erste Mal von einer Automatikuhr hörte, dachte ich sofort an eine Raketenwissenschaft. Mich faszinierten die Rädchen, die Federn und das Schwungrad, welches der Uhr die Bewegung gab. Bricht man die Funktionsweise einmal auf einzelne Begriffe runter, haben wir einen Rotor, der Drehmoment erzeugt. Über diesen Weg wird die Feder aufgezogen. Es reich also eine normale Arm- oder Handbewegung, um die Automatikuhr wieder mit Energie (dem Aufziehen) zu versorgen. Das ganze kann man auch mit einem Uhrenbeweger erledigen.

Des weiteren besitzen Automatikuhren eine Gangreserve, die die Uhr am „laufen“ hält, wenn sie keine Bewegung über Arm- oder Uhrenbeweger erhält. Viele Uhren haben eine Gangreserve von 24-48 Stunden, je nach Modell. Im oberen Preissegment findest Du auch Automatikuhren, die über 8 bzw. 10 Tage von ihrer zugeführten Energie, am Laufen sind.

7 Kriterien für eine gute Automatikuhr

Nun lass uns zunächst die Kriterien und Funktionen einer guten Automatikuhr ermitteln.

Was sind Deine idealen Funktionen einer guten Automatikuhr.

☞ das Uhrenwerk ist logischerweise ein automatisches Uhrwerk, was eine mäßige Gangabweichung haben sollte

☞ schön wäre, wenn die Automatikuhr eine Gangreserve hat, so dass man längere Zeit überbrücken kann, sollte man sie nicht tragen können

☞ faszinierend ist immer wieder, wenn man in das innere der Uhr schauen kann, dafür benötigt es allerdings einen verschraubten Glasboden

☞ gerade Luxusuhren im höheren Preissegment haben eine Faltschließe als Verschluss, es besteht aber auch die Möglichkeit diese bei einer guten Automatikuhr nachrüsten zu lassen

☞ Uhrenarmbänder gibt es auch aus verschiedenen Materialien, dabei Titan, Edelstahl, Kautschuk oder Leder, hier spielt der persönliche Geschmack eine entscheidende Rolle

☞ auch die Frage des Glases wird den einen oder anderen beschäftigen, seit den letzten Jahren wurde das Thema Saphierglas bei einer Automatikuhr immer präsenter, es kann aber auch ein gutes Mineralglas sein

☞ im Endeffekt ist eine gute Automatikuhr für Dich eine, mit der Du Dich wohl fühlst und die Du gerne anderen zeigst und oft trägst

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*