Skip to main content

Automatikuhren Herren

Bei Automatikuhren Herren werden ganz bestimmte Erwartungen und Ansprüche gehegt. Wie bereits auf der Seite Automatikuhren geschrieben ging man zunächst davon aus, dass John Harwood 1923 der Erstentwickler einer Automatikuhr war. Allerdings stellte sich heraus, dass bereits um 1770 Abraham Louis Perrelet eine Taschenuhr mit Rotor und Wechsler konstruiert hatte.

Nachfolgend möchte wir Dir ein paar sehr schöne Automatikuhren für Herren im preisgünstigen Segment vorstellen.

Auf einer weiteren Seite haben auch die Damen die Möglichkeit aus den verschiedensten Automatikuhren für Damen auszuwählen.

Automatikuhren Herren – Funktionsweise

Lass uns nochmal kurz die Funktionsweise einer Automatikuhr erklären.

Eine Automatikuhr besitzt ein Laufwerk, in welchem sich ein Rotor befindet. Bewegt man sich nun kommt der Rotor in Bewegung und „lädt“ quasi das Laufwerk über das Schwingungsverhalten auf. Daher auch der Name Automatikuhr. Die Bewegungsenergie wird also umgewandelt und zwischengespeichert. Dann kann sie also nach und nach wieder abgerufen werden. Desweiteren gibt es in einer Automatikuhr oft auch eine Gangreserve, die 1-2 Tage hält.

Selbstverständlich kannst Du bei wenig Bewegung die Automatikuhr auch normal über die Krone aufziehen oder sie aber in einen Uhrenbeweger packen. Der Uhrenbeweger sorgt dann für die entsprechende Bewegung, dass die Automatikuhr nicht stehen bleibt.

Automatikuhren Hersteller wie DETOMASO, Ingersoll, Seiko, ORIENT, PRAETORIAN, Dugena, Junkers, Revue Thommen, Stuhrling Original, von Mondaine,